Skip navigation

here we go! – towards the 4 towers next the virtual Cosmopolitan Garden – “Kosmopolitischer Garten” des Europahaus Burgenland

verwundert frage ich mich, warum in “unserer” region die ehrwuerdige provinz Pannonia,  dieses roemisch-politische konstrukt, ein mehr als jahrtausend altes logo des roemisch-kolonialen machtwillens, dermaßen lebendig hochgehalten wird, & warum diese fragwuerdig freiwillige unterwerfung sogar mit kulturell reminiszenten architekturen & gar schaupielerisch unterstuetzten wiederbelebungsversuchen der alten legionshauptstadt Carnuntum inszeniert wird. – & erfaßt von dieser verwunderung frage ich mich neuerdings zusaetzlich, warum der cast zu diesem niederoesterreichisch-burgenlaendischen schauspiel nicht in harten Sesterzen, sondern in labilen Euros ausbezahlt wird.

…constructing “earth-shadows” of the towers

peasant Florian Schmid realizes with his Swedish vehicle more than expected…

…he gives five ploughshares…

…to soil –

– then four shadows thrown –  earth to earth:

& finally the crossing shadow of an imaginary fifth tower

see more photos about by artstage


One Comment

  1. Hallo Andreas, grossartiges Projekt, bitte unbedingt die Arbeitsgänge auch malen, um sie so für ein Ausstellungsprojekt Kunst-Industrie-Kunst jenseits von Zeit und Raum festzuhalten.
    Freu mich schon aufs Lavendelschnüffeln – bei Ostwind
    LG Traute


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: