Skip navigation

5-vor-12.jpg

 >>>„Sot-l´y-laisse” & >>>„Fledermaus“,  Fleischteile von Huhn & Schwein  an den hinteren Extremitäten gewachsen, im einen Fall am Bürzel, im anderen an der Hüfte am Hintern, sind zurzeit das kulinarische Sommergespräch, jeweils im Hangar 7 in Salzburg & am dörflichen Heurigentisch in Niederösterreich. Dies erfüllt wieder meine Theorie, dass die beste & kreativste Zeit für Poesie zwischen Krise & Kathastrophe, als Katharsis in der sogenannten „Ruhe vor dem Sturm” liegt. “>>>Silent cooking mit Patrick Müller”  in seiner stillen meditativen Erscheinung ist allemal poetisch eindringlicher als die plärrende Vorstellung der einfachen Poesie der italienischen Küche in “Kochen mit Jamie Oliver“.

 Welche Blüten das der Katastrophe folgende Chaos in europäischen Küchen wohl noch blühen lassen wird? – & wird diese dann nur ein Narr in Frankreich links liegen lassen?

Buchempfehlung zum Thema Poesie in der Küche: Renate Breuss: >>>DAS MASS IM KOCHEN mit einem Vorwort von Peter Kubelka, HaymonVerlag

5-nach-12.jpg

One Comment

  1. high noon für küche und poesie, gut gewählt!


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: