Skip navigation

Daily Archives: May 21st, 2007

aglu.jpg

AGLU:  zur Entsorgung bereiter Aluminiumbehälter der Burgenländischen Winzergenossenschaft, St.Margarethen 2005

AGLU vor IGLU (Austrian GLU vs. Inuit GLU))

Wir wollen uns gar keine neuen BeHAUSungen schaffen, sind vollends zufrieden mit den Gegebenheiten, den logistischen Diktionen der Wirtschaft & den daraus folgenden Kompromissen der Architekten.

Wir Österreicher sind ganz HAUS.

HAUSgemacht schmeckt´s auch immer am besten, da vertraut man den Erfahrungen der Tradition, dem Schweinsbraten zum Beispiel, der letzter Tage sogar Einzug in das österreichische Hohe HAUS feierte, dazu der Bio-Wein vom Nachbarn, dessen möglicherweise global bewirkte Produktkontamination im schlimmsten Fall über Recyceln des Flüssigkeitsüberflusses nach dem Heurigenbesuch durch Pinkeln in dessen eigene Riede erhöht wird. Irritation erregt dann vielleicht ein dahergelaufener Barolo, wo doch Ecken & Kanten an der Zunge & Tannin am Gaumenschlag nicht durch eine österreichische MÜHLENinstanz (MÜHLE macht Haube auf das HAUS) gegangen sind: die Reanimation des portugiesischen Fado lässt uns aber ganz & gar wieder in seiner Melancholie das zuHAUSE als solches geschützt schätzen.

America is waiting.

Sind wir dadurch ganz aus dem HÄUSCHEN gebracht, dann treten die Therapeuten auf den Plan & bringen uns auf den althergebrachten Weg der Rückbesinnung: Geh nach HAUSE!, was wir gern täten, wenn uns nicht vorher die Politik über unsere versäumten HAUSaufgaben aufmerksam gemacht hätte! Tun wir dies dann doch, werden wir wieder dessen gewahr, dass wir uns auf kabarettistischem Hoheitsgebiet befinden & mit „Iss was guats!” & „Prost!, ein Pfefferl auf den Montag!” als Nachspeise & Aperitif auf mögliche irreversible etwaige Jugendsünden aufmerksam gemacht werden, denn die von uns einmal ins Netz gestellten Dateien seinen ja für immer abrufbar, irgendeine Suchmaschine fände das schon noch nach Jahren der eigenen Indolenz…

Coma combines